Loading

„Gleich dem Wasser, das aus der Erde quillt, stammt auch das Märchen aus geheimnisvollen Tiefen.
Aus vergangenen Zeiten fließt es in unsere Tage hinein, und wie der Strom hat es auf seinem langen Wege manchen Zufluss aufgenommen, hat sich seiner Umgebung angepasst, sich gewandelt und ist doch durch seine Substanz immer und überall das gleiche geblieben.“

(Margot Wernle-Keller, 1954)

Der Beruf des Erzählers ist wahrscheinlich älter als das älteste Gewerbe der Welt – nur leider sehr viel mehr in Vergessenheit geraten.

Eine gut erzählte Geschichte wird Sie gefangen nehmen, sie wird Sie ausfüllen und lange begleiten.

Die Kunst des freien Erzählens hat nichts mit Vorlesen zu tun. Für eine Stunde, einen Abend, ein paar Augenblicke bilden Zuhörer und Erzähler eine besondere Gemeinschaft und kreieren gemeinsam – tja, was eigentlich? Etwas irgendwie besonderes und einmaliges.

Ein ganz entscheidendes Merkmal des freien Erzählens ist die Freiheit der Geschichtengestaltung.
Als Erzähler kann ich die altbekannte Geschichte mal aus einer ganz anderen Perspektive erzählen.
Und wissen Sie, dass die Ränke von Shakespears Sommernachtstraum sich damals tatsächlich in den Wäldern um Lübeck zugetragen haben?

Meike erzählt ...

 … auf Ihrem Firmenevent!

 … auf Ihrer Familienfeier!

… auf den Bühnen dieser Welt!

Das meinen die Zuschauer